Der Start

In drei Tagen geht es los. Dann können wir in unsere Wohnung. Ungeduldig wie ich bin, möchte ich am liebsten sofort los legen. Da wird auf dem Esstisch schon mal die optimale Stellfläche für die Möbel ausgetüffelt. Zum Glück maßstabsgetreu, denn ich hätte die Möglichkeiten überschätzt. Von unserem wenigen Mobilar muss noch einmal reduziert werden. Jeder Gegenstand, der in die Wohnung kommt, wird beim Einzug noch einmal auf Notwendigkeit geprüft.

Bevor aber überhaupt etwas in die Wohnung kommt, ist erst einmal richtig Arbeit angesagt. Die große Planung sieht neue Fußböden, Tapeten und Türen vor. Und der Lieblingsmann hat nur drei Wochen Urlaub. Ich bin leider komplett raus aus der Heimwerkergeschichte, denn innerhalb von einem viertel Jahr hatte ich drei Bandscheibenvorfälle. Zwei Operationen innerhalb kurzer Zeit und die ärztliche Anordnung, in den nächsten Wochen, nicht mehr als 1,5 kg zu heben. Jetzt nehmen wir jede Hilfe an, die wir bekommen können.

Ich freue mich so sehr auf die Wohnung. Liegt sie doch nur ein paar Meter vom Nachhaltigkeitsladen weg und ich kann öfter vorbei schauen und auch mit helfen. Sobald ich mich eingelebt habe, werde ich Euch den Laden näher vorstellen. Und ich bin gespannt auf neue Kontakte. Da wir einen Hund haben und die Gegend auf unseren Gassigehrunden erkunden werden, habe ich mir vorgenommen, jeden Tag mit zwei Menschen ins Gespräch zu kommen.

Jetzt muss ich meine Ungeduld noch etwas zügeln und wälze Kataloge, um nach passenden Ideen für kleine Wohnungen zu suchen. Die Gestaltung des Balkons liegt mir sehr am Herzen.

Bleibt gesund. Eure Gebersheimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.